Aktionsfond zur unbürokratische Unterstützung von Kleinstprojekten und Initiativen

LAP Saalekreis fördert Projektideen mit wenig Aufwand / *Update!

Auch in diesem Jahr hat der Lokale Aktionsplan für Demokratie und Toleranz wieder einen Aktionsfond aufgelegt und will damit kleinere Projektideen über ein stark vereinfachtes Antragsverfahren unterstützen. In diesen Fond sind die restlichen Fördermittel des Jahres 2013 geflossen und können nun auch von Personengruppen oder Initiativen beantragt werden, die keine juristische Person (z.B. Verein) sind. Für Kleinstprojekte, die sich für Vielfalt, Toleranz und Demokratie im Saalekreis einsetzen, sich mit Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus auseinandersetzen, ihnen entgegnen und Zivilcourage fördern, können bis zu 250 Euro beantragt werden.

Beantragt werden können: Honorare, Druckkosten, Raummieten, Fahrt- oder Verpflegungskosten. Die geplanten Vorhaben müssen noch im Jahr 2013 abgeschlossen sein. Die beantragende Person haftet dem Projektträger (SPI GmbH) gegenüber für die bereitgestellte Summe und verpflichtet sich die Abrechnungsunterlagen (Rechnung, Quittung etc.) über die ausgegebene Summe bis zum 31. Dezember 2013 einzureichen.

Anträge können bis zum 30. August 2013* bei der LAP-Koordinierungsstelle eingereicht werden. Das Antragformular finden Sie hier (Word).

Die Antragstellung erfolgt schriftlich und digital an die LAP Koordinierungsstelle:

Koordinierungsstelle LAP Saalekreis
Sixtistraße 16a
06217 Merseburg
Mobil: 0157 / 855 43 203
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bei Fragen berät und unterstützt Sie die Koordinierungsstelle gern. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin.

Der Aktionsfond wird verwaltet von der Koordinierungsstelle des LAP Saalekreis. Projektträger ist die SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH. Über die Förderfähigkeit der einzelnen Vorhaben entscheiden Mitglieder des LAP-Begleitausschusses kurzfristig.

 

* Eine Beantragung von verfügbaren Restmitteln ist noch möglich.

 
Broschüre Amadeu Antonio Stiftung

Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit: Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung bietet Grundlagen, Best Practice und Handlungsempfehlungen

Weiterlesen...
 
"Du weißt schon, wie in Rostock..."

"Du weißt schon, wie in Rostock..." - Filmbeitrag gegen das Vergessen rechter und rassistischer Gewalt im Sachsen-Anhalt der 1990er Jahre

Weiterlesen...
 
Mit Argumenten gegen Vorurteile

Mit Argumenten gegen Vorurteile - Aufklärung für Willkommenskultur

Weiterlesen...
 
Spendenaufruf Bernburg

Spendenaufruf nach rassistischem Angriff auf Imbissbetreiber in Bernburg

Weiterlesen...
 
“Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Broschüre: “Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Weiterlesen...
 
Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport

Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport vom Landessportbund herausgegeben

Weiterlesen...
 
Grünen-Broschnüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Zertreten Erschlagen Erstochen - Broschüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Weiterlesen...
 
Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Weiterlesen...
 

   |    LOKALER AKTIONSPLAN SAALEKREIS – Für Demokratie und Toleranz    |    Gestaltung: www.designroyal.de