LAP Saalekreis schreibt Fördermittel für 2014 aus

Lokale Aktionspläne um weiteres Jahr verlängert / Projektanträge können bis zum 28. November 2013 eingereicht werden

Das Bundesprogramm TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN hat die Förderung Lokaler Aktionspläne bis Ende 2014 verlängert. Vorbehaltlich der Förderung des LAP Saalekreis stehen auch 2014 wieder 90.000 Euro zur Unterstützung gemeinnütziger Träger im Landkreis zur Verfügung. Bis zum 28. November 2013 können Projektanträge eingereicht werden, mit denen Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit vor Ort gefördert werden soll.

Weiterlesen...
 

Theaterprojekt wieder im Saalekreis zu Gast

"Hallo Nazi": ideologische Phrasen treffen Realität

Die Sitzplätze in der Aula der Sekundarschule „Unteres Geiseltal“ sind gefüllt. Am 04. Oktober 2013 war das Theater-Mitmach-Lernprojekt vom Brandenburgischen Kulturbund e.V. mit dem Stück "Hallo Nazi" zu Gast. Wie auch im Vorjahr tourt der Verein mit einem LAP-geförderten Theater-Projekt durch mehrere Schulen im Saalekreis, um Toleranz, Vorurteile und Diskriminierung mit Schüler/innen zu ergründen.

Weiterlesen...
 

WELTOFFENER SAALEKREIS | gemeinsam gestalten - Erfahrungen nutzen

LAP-Konferenz und beteiligungsorientierte Konzeptentwicklung für Demokratie und Vielfalt im Landkreis geplant

Der Lokale Aktionsplan Saalekreis lädt zur Gestaltung eines gemeinsamen Konzeptes für Demokratie und Vielfalt im Landkreis ein. Dazu finden im Oktober und November 2013 drei öffentliche Workshops statt. Ergebnis soll ein lokales Beteiligungskonzept sein, mit dem sich möglichst viele Menschen vor Ort identifizieren können, das zum Mitmachen anregt und auch Vernetzung und Unterstützung bietet. Im Rahmen der Konferenz des LAP Saalekreis, am 14. November 2013, ist geplant, das Konzept vorzustellen. Die Konferenz bietet zudem Erfahrungsaustausch mit Interessierten und Engagierten, informiert über aktuelle Entwicklungen und dient als Kontaktbörse einer demokratischen Zivilgesellschaft im Saalekreis.

Weiterlesen...
 

Erstes internationales Jugendcamp in Merseburg

Bewährungsprobe bestanden / Verein sorgt für bleibende Erinnerungen

Der Blick über den eigenen Tellerrand war für etwa 70 Jugendliche in den Sommerferien im Saalekreis angesagt. Vom 09. bis 18. August 2013 veranstaltet der Verein Neue Wege Miteinander sein erstes Internationales Jugendcamp in Merseburg. Dabei hatten Jugendliche aus Polen, Israel, Litauen und Deutschland die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und gemeinsam inhaltsreiche und unterhaltsame Eindrücke im Saalekreis, Halle, Berlin und Weimar zu sammeln.

Weiterlesen...
 

„Ob wir Splitter in unseren Körpern hatten oder nicht … wir mussten marschieren“

Gedächtnismarsch erinnert an NS-Zwangsarbeit im Saalekreis

Auf den Pfad geschichtlicher Selbsterfahrung lud der Heimat- und Geschichtsverein Zöschen am 28. Juli 2013 ein. Von der Spergauer Gedenkstätte für das „Arbeitserziehungslager“ (AEL) über das Leunaer Stadtarchiv, die Merseburger Innenstadt, bis nach Schkopau führte der Fußmarsch mehr als zwölf Kilometer bei heißen Temperaturen. Denselben Weg wurden vor 69 Jahren 1.300 NS-Zwangsarbeiter/innen getrieben, nachdem das Lager in Spergau zerstört war. Das Interesse der Bevölkerung an dem Thema ist kaum wahrnehmbar. Die meisten Teilnehmenden reisten aus Belgien und den Niederlanden an. Darunter sind auch der heute 92-jährige Überlebende des „Arbeitserziehungslagers“, Arie Kooiman, und Nachfahren anderer Menschen, die für die Leuna-Werke Zwangsarbeit verrichten mussten.

Weiterlesen...
 

Aktionsfond zur unbürokratische Unterstützung von Kleinstprojekten und Initiativen

LAP Saalekreis fördert Projektideen mit wenig Aufwand / *Update!

Auch in diesem Jahr hat der Lokale Aktionsplan für Demokratie und Toleranz wieder einen Aktionsfond aufgelegt und will damit kleinere Projektideen über ein stark vereinfachtes Antragsverfahren unterstützen. In diesen Fond sind die restlichen Fördermittel des Jahres 2013 geflossen und können nun auch von Personengruppen oder Initiativen beantragt werden, die keine juristische Person (z.B. Verein) sind. Für Kleinstprojekte, die sich für Vielfalt, Toleranz und Demokratie im Saalekreis einsetzen, sich mit Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus auseinandersetzen, ihnen entgegnen und Zivilcourage fördern, können bis zu 250 Euro beantragt werden.

Weiterlesen...
 

Internationales Jugendcamp hat noch Plätze frei

INTERNACIA JUNULARO KAMPADEJO - Feriengestaltung der besonderen Art in Merseburg

Vom 09. bis 18. August 2013 führt der Verein Neue Wege Miteinander ein internationales Jugendcamp in Merseburg durch. In dem neuntägigen Feriencamp haben Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand zu schauen, neue Freunde kennenzulernen, bleibende Erfahrungen zu sammeln und miteinander zu teilen.

Gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus Italien, Litauen, Israel, Polen und Deutschland stehen den Teilnehmenden eindrucksvolle Tage bevor. Ausgehend von der Unterkunft in Merseburg sind zahlreiche sportliche, erlebnisreiche, aber auch kulturelle Freizeitaktivitäten in der Region geplant. Darüber hinaus stehen ein Besuch des Deutschen Bundestages und der KZ-Gedenkstätte Weimar/Buchenwald auf dem Programm. Zwischendurch sind internationales Kennenlernen und Erfahrungsaustausch angesagt.

Weiterlesen...
 

‚Weil einige Idioten nicht begriffen haben, was in der Geschichte los war‘

Bunter Protest gegen Neonazidemo / Empörung nach Polizeigewalt

Für den 22. Juni 2013 hatten Neonazis einen Aufmarsch in Merseburg angekündigt. Dagegen machten unter dem Motto „Merseburg stellt sich quer!“ zahlreiche Akteure und Institutionen gemeinsam mit dem Merseburger Bündnis gegen Rechts mobil, um klarzustellen, dass rechte Veranstaltungen auch in Merseburg nicht unwidersprochen bleiben. Zwischen 400 und 500 TeilnehmerInnen beteiligten sich  vor Ort an den unterschiedlichen Protestformen. Kritik folgte anschließend aufgrund des Vorgehens von PolizeibeamtInnen, die Sitzblockaden mit teils überzogener Gewalt verhinderten.

Weiterlesen...
 

„Wir sind keine Demokraten, das haben wir auch nie behauptet“

Dokumentation zur Neonazidemonstration am 22. Juni 2013 in Merseburg

Unter dem Motto „Arbeiter im Kampf um die Freiheit – Damals wie heute 17. Juni 53 – 2013“ riefen Neonazis zu einer Demonstration am 22. Juni 2013 in Merseburg auf. Mit 135 Teilnehmenden blieb die Resonanz hinter den Erwartungen der OrganisatorInnen zurück. Dem Aufruf der selbsternannten „Bürgerinitiative für Meinungsfreiheit“ folgten somit auch weniger Neonazis als noch in den zurückliegenden Jahren (2010/2011), bei denen noch zwischen 220 und 250 Neonazis anreisten. Ihr Forderung nach Meinungsfreiheit, das stellen Redner unmissverständlich klar, zielt auf die Abschaffung einer demokratischen Gesellschaft und eine Geschichtsschreibung fern von historischen Fakten ab.

Weiterlesen...
 

Merseburg stellt sich quer

Breiter Protest gegen Neonaziaufmarsch am 22. Juni geplant

Wiederholt wollen Neonazis am 22. Juni 2013 in der Stadt Merseburg demonstrieren. Unter dem Deckmantel einer „Bürgerinitiative für Meinungsfreiheit“ planen sie einen Aufmarsch anlässlich des Arbeiteraufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR. Das „Merseburger Bündnis gegen Rechts“ organisiert mit breiter Unterstützung demokratischen Protest und will „auch in diesem Jahr den Neonazis aktiv und kreativ etwas entgegensetzen“.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 7
Broschüre Amadeu Antonio Stiftung

Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit: Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung bietet Grundlagen, Best Practice und Handlungsempfehlungen

Weiterlesen...
 
"Du weißt schon, wie in Rostock..."

"Du weißt schon, wie in Rostock..." - Filmbeitrag gegen das Vergessen rechter und rassistischer Gewalt im Sachsen-Anhalt der 1990er Jahre

Weiterlesen...
 
Mit Argumenten gegen Vorurteile

Mit Argumenten gegen Vorurteile - Aufklärung für Willkommenskultur

Weiterlesen...
 
Spendenaufruf Bernburg

Spendenaufruf nach rassistischem Angriff auf Imbissbetreiber in Bernburg

Weiterlesen...
 
“Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Broschüre: “Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Weiterlesen...
 
Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport

Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport vom Landessportbund herausgegeben

Weiterlesen...
 
Grünen-Broschnüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Zertreten Erschlagen Erstochen - Broschüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Weiterlesen...
 
Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Weiterlesen...
 

   |    LOKALER AKTIONSPLAN SAALEKREIS – Für Demokratie und Toleranz    |    Gestaltung: www.designroyal.de