Lokaler Aktionsplan startet im Saalekreis

Begleitausschuss des LAP Saalekreis hat sich konstituiert // Aktionsplan lobt erste Fördermittel aus und bereitet Ideenwerkstätten für AntragstellerInnen vor

Mit der Sitzung vom 25. August 2011 hat der Begleitausschuss des LAP Saalekreis seine Arbeit aufgenommen und zugleich die Weichen für neue Möglichkeiten der Förderung von Demokratie und Toleranz im Landkreis gestellt. Im ersten Förderjahr 2011 will der Aktionsplan noch etwa 31.000 € für Einzelmaßnahmen an gemeinnützige TrägerInnen ausreichen, die sich vor Ort für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit engagieren.

Am 25. August 2011 kamen die Mitglieder des LAP-Begleitausschusses erstmals zur konstituierenden Sitzung im Jugendamt des Saalekreises zusammen und beschieden u.a. über Geschäftsordnung, Konzept und Zielstellungen des Förderinstruments im Landkreis. Das Gremium setzt sich gegenwärtig aus 15 Mitgliedern aus staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen zusammen und entscheidet zukünftig über die Ausrichtung des Aktionsplans und über die Förderfähigkeit eingereichter Anträge.

Für das letzte Quartal 2011 lobt der Lokale Aktionsplan Saalekreis noch etwa 31.000 € Fördermittel aus dem Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ SÄRKEN" aus. Anträge hierzu können bis zum 26. September 2011 bei der LAP-Koordinierungsstelle eingereicht werden. Antragsformulare und weiterführende Informationen zur Antragstellung finden Sie im Bereich „Förderung" auf www.lap-saalekreis.de. Mit seinen Leitzielen setzt sich der Lokale Aktionsplan folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  1. Information und Aufklärung über Menschenrechte, Toleranz, demokratische Mitbestimmung und Rechtsextremismus,
  2. Toleranzentwicklung gegenüber der Vielfalt unterschiedlicher Kulturen und Lebensentwürfen sowie
  3. öffentlichkeitswirksames Engagement gegen rechtsextreme und demokratiefeindliche Entwicklungen und Ereignisse.

Der LAP Saalekreis führt zudem am 05. und 06. September 2011, jeweils von 15:30 bis 18:00 Uhr Ideenwerkstätten durch, bei denen sich potentielle AntragstellerInnen über geeignete Projektideen austauschen, Kooperationen knüpfen und sich zur Antragstellung beraten lassen können. Die Veranstaltungen finden im „Jugendzentrum am Saalehang" (Am Saalehang 2, 06217 Merseburg) und bei dem Verein "Das Nest" (Lange Reihe 49, 06198 Wettin) statt.

 
Broschüre Amadeu Antonio Stiftung

Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit: Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung bietet Grundlagen, Best Practice und Handlungsempfehlungen

Weiterlesen...
 
"Du weißt schon, wie in Rostock..."

"Du weißt schon, wie in Rostock..." - Filmbeitrag gegen das Vergessen rechter und rassistischer Gewalt im Sachsen-Anhalt der 1990er Jahre

Weiterlesen...
 
Mit Argumenten gegen Vorurteile

Mit Argumenten gegen Vorurteile - Aufklärung für Willkommenskultur

Weiterlesen...
 
Spendenaufruf Bernburg

Spendenaufruf nach rassistischem Angriff auf Imbissbetreiber in Bernburg

Weiterlesen...
 
“Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Broschüre: “Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken“

Weiterlesen...
 
Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport

Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport vom Landessportbund herausgegeben

Weiterlesen...
 
Grünen-Broschnüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Zertreten Erschlagen Erstochen - Broschüre zu Todesopfern rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt

Weiterlesen...
 
Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Handreichung "Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen"

Weiterlesen...
 

   |    LOKALER AKTIONSPLAN SAALEKREIS – Für Demokratie und Toleranz    |    Gestaltung: www.designroyal.de